Freelustrator Illhand

Wer's noch nicht mitbekommen hat: Adobe kauft Macromedia für lächerliche 3,4 Millarden US-Dollar. Kein allzu schlechtes Geschäft, bedenkt man, dass hier der Branchen-Primus der Publishing-Gemeinde seinen ärgsten Konkurrenten schluckt und dann wohl die Produkte der Firmen in 3 bis 4 Produktgenerationen ineinanderfließen läßt, so wie Adobe das ja schon bei der Creative-Suite-Familie anbahnt. Mal seh'n, was am Ende dabei herauskommt: Freelustrator Illhand Supersurprise.
br>
update: „Once Freehand, Fireworks, and GoLive are killed, customers will have the benefit of not having any competing apps to choose from, and we benefit from not having any competitors.“ Daring Fireball erklärt uns den Adobe/Macromedia-Deal.
update: „Webmonkey says, let Adobe be.“ Der Webmonkey auch sagt das Gegenteil.
update: „A famed columnist named John Dvorak says Adobe bought Macromedia because it was afraid Microsoft would do it first. Here's the story.“ CGTalk